Beglaubigte Übersetzungen

Global Voices bietet professionelle Übersetzungen für führende Unternehmen sowie private Kunden an. Diese beinhalten zertifizierte Übersetzungen, die für den amtlichen Gebrauch formal geprüft wurden. Es gibt eine Vielzahl an Fachbegriffen, die in anderen Ländern missverstanden werden können. Das könnte zu Schwierigkeiten bei der beglaubigten Übersetzung führen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Übersetzung beglaubigt werden muss, können Sie uns gerne kontaktieren – wir helfen Ihnen bei dem Prozess der Beglaubigung Ihrer Dokumente. Sie können Ihr Projekt auch heute noch online einreichen.

Offizielle Zertifizierungen

Übersetzte Dokumente, die eventuell offizielle Beglaubigung benötigen:

juristische Dokumente-globalvoices

juristische Dokumente

Reisepässe-globalvoices

Reisepässe

Medizinische Dokumente-globalvoices

Medizinische Dokumente

Patente-globalvoices

Patente

Beurkundungen und Beglaubigungen

In Deutschland gibt es drei Wege eine Übersetzung zertifizieren zu lassen. Diese sind: Basiszertifizierung, vereidigte Zertifizierung und eine internationale Legalisationsform, auch bekannt als Apostille. Die gewünschte Zertifizierungsart hängt von der Art Ihres Dokuments und seiner Verwendung ab. Hier finden Sie eine Erklärung der drei Zertifizierungsarten, um die Unterschiede herauszufiltern:

Basiszertifizierung

Global Voices fügt einen unterzeichneten Brief auf entsprechendem Briefpapier bei, der zertifiziert, dass das Dokument ausgehend von dem Original oder einer Kopie übersetzt wurde und dass der übersetzte Text korrekt und vollständig ist. Unsere zertifizierten Übersetzungen werden von allen britischen Regierungsstellen - einschließlich des Innenministeriums, des Passamts und den Gerichten - anerkannt.

Vereidigte Zertifizierung

Diese Art der Zertifizierung wird für offizielle Dokumente genutzt, die von öffentlichen Instituten angefordert werden. Die Übersetzung muss durch Affidavit zertifiziert oder notarisiert werden. Dies ist eine schriftliche Erklärung wobei der Linguist erklärt, dass die Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt wurde sowie akkurat und vollständig ist. Diese muss von einem Anwalt oder einem Notar vereidigt werden. Die Übersetzung wird anschließend mit einem Rundstempel versehen.

internationale Legalisationsform (Apostille)

Diese Form der Vereidigung wird bei Dokumenten angewandt, die zu ausländischen Regierungssitzen oder Instituten übergeben werden. Die Vereidigung ist die Gleiche, wie bei der vereidigten Zertifizierung. Der Unterschied befindet sich darin, dass die Signatur des Notars oder Anwalts auf dem zertifizierten Dokument von dem Außenministerium geprüft (apostilliert) wird, um von einer anderen Regierung akzeptiert zu werden (als Teil der Haager - Konventionen von 2007). Das Außenministerium benötigt normalerweise vier Wochen, um postalische Apostillen zu bearbeiten. Wir bieten auch eine Notfallzertifizierung, wobei die Bearbeitung weniger als eine Woche dauert.
Informieren Sie uns über Ihr Projekt. 
Informieren Sie uns über Ihr Projekt. 
Diese Webseite verwendet Tracking Cookies um Benutzererfahrungen zu verbessern. Sobald Sie unsere Webseite besuchen, stimmen sie allen Tracking Cookies entsprechend unserer Cookie-Richtlinien zu